China - Vergewaltiger wird 37 Jahre später für unschuldig erklärt

 

6. November

Chen Zhenfu, heute 80 Jahre alt, ist es nach 37 Jahren unermüdlicher Anstrengung gelungen, seinen Namen reinzuwaschen. Er war damals Arzt in einem örtlichen Krankenhaus von Chongqing, als sich der Vorfall ereignete.

Während der sogenannten "kulturellen Revolution" wurde er 1971 von einem Regierungs-Komitee angeklagt und verurteilt, eine Vergewaltigung begangen zu haben. Er bemühte sich bei hochrangigen Ämtern um Klärung der Angelegenheit.

Nun wurden seine jahrelangen Bemühungen belohnt. Er wurde vom Gericht freigesprochen.

Quelle

_________________________________________________
© Copyright 2008 http://manhua.npage.de
Mit freundlicher Zusammenarbeit von Tokyopop und PummelDex

www.tokyopop.de
www.epsilongrafix.de/
www.pummeldex.de

Nach oben